Staudenkompositionen

Staudenmischungen für Insekten

Die Insektenmodule sind auf Anregung von Fehrle-Stauden zusammen mit der Fachhochschule Nürtingen entwickelt worden und befinden sich dort seit mehreren Jahren im Test. Wir möchten an dieser Stelle Frau Dr. Hüttenmoser und Ihren Mitarbeiter*innen ausdrücklich für ihr hohes Engagement danken! Die Bilder der Insektenmodule stammen aus dem Versuchsgelände, Copyright FH Nürtingen.


Bienensommer

Standort: trocken bis mäßig trocken

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: Hausgarten, kleinere öffentliche Anlagen. Grundständige Blattschöpfe, die sich zu einem bodendeckenden Teppich verweben. Fröhliche und leichte Pflanzung, die auch im Winter attraktiv ist.

Pflege: geringer Aufwand. Rückschnitt Mitte Februar; Mähgut nur teilweise abräumen oder alles unter Sträuchern lagern, um die in den trockenen Stängeln überwinternden Insekten zu schonen.

3 Jätgänge pro Jahr: Ende April/Anfang Mai, Ende Juni/Anfang Juli sowie Mitte Oktober.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Insekteninsel

Standort: trocken bis mäßig trocken, auch schottrige Böden in sehr warmen Lagen

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: Hausgarten, kleinere öffentliche Anlagen, Balkontröge, Dachgärten.
Vielfältige Pflanzen, die sich in Struktur, Laub und Habitus unterscheiden. Durch polsterbildende Pflanzen und Halbsträucher entsteht eine sehr guter Winteraspekt. Viele Blumenzwiebeln bringen eine weitere reizvolle Blütenfülle mit sich.

Pflege: geringer Aufwand. Rückschnitt Mitte Februar; es fällt nur wenig Schnittgut an. Mähgut nur teilweise abräumen oder alles unter Sträuchern lagern, um die in den trockenen Stängeln überwinternden Insekten zu schonen.

3 Jätgänge pro Jahr: Ende April/Anfang Mai, Ende Juni/Anfang Juli sowie Mitte Oktober.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Pink-Honey-Bee

Standort: trocken bis mäßig trocken

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: Hausgarten, kleinere öffentliche Anlagen. Klassische Mischpflanzung mit einer überschaubaren Anzahl bewährter Arten. Fein abgestimmte Blütenfarben, schöne Herbstfärbung und auch ein stabiler Winteraspekt zeichnen diese Komposition aus.

Pflege: geringer Aufwand. Rückschnitt Mitte Februar; Mähgut nur teilweise abräumen oder alles unter Sträuchern lagern, um die in den trockenen Stängeln überwinternden Insekten zu schonen.

4 Jätgänge pro Jahr.Ende April/Anfang Mai, Ende Juni/Anfang Juli sowie Mitte Oktober.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Klassische Mischpflanzungen

Blütenmosaik-Veitshöchheim

Standort: trocken bis mäßig trocken

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete:
Hausgarten, für Stadtplätze und Flächen im ruhenden Verkehr. Auch für Dachflächen ab 15 cm Substratdicke geeignet. Auf Grund ihres Wuchscharakters passt sie eher auf kleinere Flächen von ca. 5 bis 20 m².

Pflege:
Rückschnitt Mitte Februar; 3 Jätgänge pro Jahr: Ende April/Anfang Mai, Ende Juni/Anfang Juli sowie Mitte Oktober; jährlicher Zeitaufwand für die Pflege ca. 6 Minuten/m²/Jahr.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Blütensaum-Perennemix

Standort: trocken bis wechseltrocken


Licht: sonnige bis halbschattige Gehölzränder

Anwendungsgebiete: Baumscheiben, halbschattige Rabatten, entlang von Gebäuden;
In der Nähe von Gebäuden sollte Phuopsis auf Grund seines etwas unangenehmen Geruchs durch Ceratostigma plumbaginoides oder Prunella grandiflora ersetzt werden.

Pflege: Bodennahe Komplettmahd im Spätwinter, 3,9 Akmin/m²/Jahr (Durchschnittswert in Bernburg ab 2. Standjahr)

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Blütensaum-Veitshöchheim

Standort: trocken bis mäßig trocken

Licht: halbschattig bis sonnig

Anwendungsgebiete: Hausgarten, öffentliche Anlagen, sehr gut geeignet zur Pflanzung unter lichten Gehölzen, als Vorpflanzung von geschnittenen und freiwachsenden Hecken bei wechselnder Besonnung.

Pflege:
Rückschnitt Mitte Februar; 3 Jätgänge pro Jahr: Ende April/Anfang Mai, Ende Juni/Anfang Juli sowie Mitte Oktober; jährlicher Zeitaufwand für die Pflege ca. 6 Minuten/m²/Jahr.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Blütenschatten-Perennemix

Standort: trocken, kalkverträglich

Licht: schattig bis lichtschattig


Anwendungsgebiete: Unterpflanzung älterer Baumgruppen im Verkehrsgrün und öffentlichen Parkanlagen 


Pflege: Hier ist keine Mahd erforderlich, sondern lediglich ein selektives Entfernen alter Astern-Blütenstände im Spätwinter. Bei fehlender Laubdecke empfiehlt sich eine Mulchschicht aus kompostierter Kiefernrinde. Wässern nur in der Anwachsphase. 
1,0 Akmin/m²/Jahr (Durchschnittswert in Bernburg ab 2. Standjahr)

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Blütenschleier-Perennemix

Standort: trocken, durchlässige Substrate ohne Staunässe, auch auf Schotter


Licht: sonnig, freie Flächen

Anwendungsgebiete: Verkehrsinseln und Straßenbegleitgrün; sehr gut auch für private Hausgärten

Pflege:
Bodennahe Komplettmahd im Spätwinter. Sollte nach mehreren Jahren ein zu dichter Gesamteindruck entstehen, kann eine Junimahd auf 15 cm wieder für Struktur sorgen. Wässern nur in der 1. Vegetationsperiode. Für diese Mischung eignet sich mineralischer Mulch, z. B. Kalksplitt 8/16. 4,2 Akmin/m²/Jahr (Durchschnittswert in Bernburg ab 2. Standjahr)

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Blütenwoge-Perennemix

Standort: trocken, offene Freiflächen

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: Hausgärten, Verkehrsinseln, Verkehrsbegleitgrün

Pflege: bodennahe Komplettmahd im Spätwinter und zusätzliche Sommermahd im Juni auf 15 cm. Empfohlen wird eine 5 cm starke Mulchschicht aus Kies oder Splitt 8/16.
3,9 Akmin/m²/Jahr (Durchschnittswert in Bernburg ab 2. Standjahr)

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Blütenzauber-Veitshöchheim

Standort: trocken, durchlässige Böden

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete:
für offene Standorte im öffentlichen und privaten Bereich wie Vorgärten, an der Terrasse, auf Flächen im ruhenden Verkehr;

Stark bindige Böden sollten durch Einarbeitung von Splitt 2/8 oder Sand abgemagert werden. Es empfiehlt sich, nach der Pflanzung mit Kies oder Splitt (Körnung2/8) 5 cm stark abzumulchen.

Pflege:
Komplettmahd im Spätwinter, Sommerschnitt der Salvia und Nepeta-Arten Ende Juni/Anfang Juli für eine Nachblüte empfehlenswert. 
Zeitaufwand: 1,7 bis 3,5 min/m²/a, bei Sommerrückschnitt zusätzlich 1,5 bis 2 min/m²/a.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Farbenspiel-Veitshöchheim

Standort: trocken, durchlässige Böden

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: für offene Standorte im öffentlichen und privaten Bereich wie Vorgärten, an der Terrasse, auf Flächen im ruhenden Verkehr;

Pflege: Rückschnitt im Spätwinter, Sommerschnitt bei Nepeta und Knautia macedonica
Ende Juni/Anfang Juli für eine Nachblüte empfehlenswert;
2 bis 4 Jätgänge pro Jahr; jährlicher Zeitaufwand für die Pflege ca. 2-4 min/m².

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Gold

Standort: trocken, für Schotterflächen geeignet

Licht:
sonnig

Anwendungsgebiete: Hausgarten, für Stadtplätze und Flächen im ruhenden Verkehr, sonnige Parkanlagen. Besonders geeignet auch für steinige Böden und Schotterpflanzungen. Mulchen mit mineralischem Material ist wichtig, zur Unterstreichung der Blütenfarben ist Ziegelsplitt bestens geeignet.

Durch die Differenzierung der Mischung kann sie der jeweiligen Größe der Pflanzung bestens angepasst werden. Um den niedrigen Pflegeaufwand weiter zu verringern, kann auch die Variante mit der geringen Artenzahl auf größeren Flächen angewandt werden.

Pflege: Rückschnitt Mitte Februar; 3 Jätgänge pro Jahr: Ende April/Anfang Mai, Ende Juni/Anfang Juli sowie Mitte Oktober; jährlicher Zeitaufwand für die Pflege ca. 4 Minuten/m²/Jahr.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Indian Sunset

Standort: trocken

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: Mehrfamilienhausanlagen, private Gärten, öffentliche Grünflächen

Pflege: bodennaher Komplett-Rückschnitt im Spätwinter vor dem Austreiben der Zwiebelpflanzen; individueller Rückschnitt von Stauden im Sommer

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Pink Paradise

Standort: feucht

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete:
Mehrfamilienhausanlagen, private Gärten, öffentliche Grünflächen

Pflege:
bodennaher Komplett-Rückschnitt im Spätwinter vor dem Austreiben der Zwiebelpflanzen; individueller Rückschnitt von Stauden im Sommer

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Schattenglanz

Standort: frischer bis mäßig trockener Boden.

Licht: halbschattig, absonnig

Anwendungsgebiete: lichte Gehölzrand- und Gehölzsituationen im öffentlichen und halböffentlichen Grün.

Halbschattige und absonnige Bereiche an Gewerbe- und Büroflächen, auch in größeren Hausgärten.

Pflege: pflegearm, kaum Rückschnitt erforderlich.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Silber

Standort: trocken, für Schotterflächen geeignet.

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: Hausgarten, für Stadtplätze und Flächen im ruhenden Verkehr, sonnige Parkanlagen. Besonders geeignet auch für steinige Böden und Schotterpflanzungen. Mulchen mit mineralischem Material ist wichtig, zur Unterstreichung der Blütenfarben ist grauer Kies zu empfehlen.

Durch die Differenzierung der Mischung kann sie der jeweiligen Größe der Pflanzung bestens angepasst werden. Um den niedrigen Pflegeaufwand weiter zu verringern, kann auch die Variante mit der geringen Artenzahl auf größeren Flächen angewandt werden.

Pflege: Rückschnitt Mitte Februar; 3 Jätgänge pro Jahr: Ende April/Anfang Mai, Ende Juni/Anfang Juli sowie Mitte Oktober; jährlicher Zeitaufwand für die Pflege ca. 4 Minuten/m²/Jahr.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Silbersommer - Wädenswil

Standort: trocken, gut durchlässig, Problemstandort

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: u. a. Verkehrsbegleitgrün, Parks, Wohnungsbau, im Gewerbegebiet, im Hausgarten

Pflege: bodennaher Komplett-Rückschnitt im Spätwinter vor dem Austreiben der Zwiebelpflanzen, individuell Rückschnitt des Atlas-Schwingel (Festuca mairei)

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung
 

Sommernachtstraum

Standort: frisch

Licht: sonnig

Anwendungsgebiete: Mehrfamilienhausanlagen, private Gärten, öffentliche Grünflächen

Pflege: bodennaher Komplett-Rückschnitt im Spätwinter vor dem Austreiben der Zwiebelpflanzen; individueller Rückschnitt von Stauden im Sommer.

 

> Klicken Sie hier für weitere Informationen, Anfrage oder Bestellung